background

Aktivitäten

Sa, 07.11., 20:30 Uhr abgesagt - verschoben

Termin für 2021 folgt, sobald wir wieder terminieren können

Wood Wide Web

Wundersame Wurzelwelten

Dieser Theaterabend lässt den Zuschauer die Welt unter seinen Füßen entdecken, wo Wurzeln und Pilze ihr eigenes Nano-Universum geschaffen haben.

Er zeigt den Wald als zusammenhängendes System, wo sich Pflanzen als soziales Netzwerk organisieren und unterstützen. Die Mutterbäume nutzen unterirdische Pilze als natürliche Internetverbindung, um mit anderen Bäumen in Austausch zu sein. Das Wood Wide Web weiß alles und vergisst nichts.

Für diesen spannenden, in märchenhaften Bildern gestalteten Ausflug in die Wurzelnetzwerke des Waldes hat sich das Prager Theater Tineola von den Büchern des Försters und Autors Peter Wohlleben und den beeindruckenden Arbeiten der kanadischen Forscherin Suzanne Simard inspirieren lassen.

TEAM

Idee, Konzept, Zeichnen am iPad: Michaela Bartoňová | Spiel, Sprecher: Ralf Lücke | Regie: Mark Pitman | Figuren, Objekte: Michaela Bartoňová | Musik: Michal Kořán, Ralf Lücke, Agnes Kutass | Video: Lukáš Masner

Gefördert vom Berliner Kultursenat

Aufgrund der unsicheren Planungsmöglichkeiten und des zeitenweise behördlich angeordneten Veranstaltungsverbots erfolgt die Terminierung  sobald möglich – wir bitten um Verständnis.

Geplant: Frühjahr 2021 - verschoben

Puppenspiel für die ganze Familie


Frau Meier, die Amsel

Frau Meier sorgt sich. Sie befürchtet, dass der Bus eine Panne haben könnte oder das Flugzeug, dass  sonst nie hier lang fliegt, abstürzen könnte. Sie hat Angst, dass sich ihr Mann erkältet und dass die Sonne nie wieder aufgeht. Aber eines Tages findet sie eine kleine Amsel, die aus dem Nest gefallen war.

Was frisst so eine kleine Amsel? Und wie lernt sie Fliegen?

Eine kleine Geschichte über die Angst und wie man sie überwinden kann.

Regie:  Paul Schmidtchen (Olbrich)

Ausstattung: Sabine Tischmeier

Spiel: Kristine Stahl

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Wir danken:


>> der Sparkasse

     für die Unterstützung des Theater Salz+Pfeffer

     bei den nötigen Veränderungen durch die Pandemie >> mehr


>> dem Rotary-Club Nürnberg-Reichswald

     für die Spende zur Anschaffung eines E-Lastenfahrrad.

     Der Erfinder Paul Schmidt verwandelt es in eine mobile Puppenbühne den Prozess

     kann man hier demnächst mitverfolgen.


>> der Stiftung INNOVATION UND ZUKUNFT

     für die Ermöglichung das Thema Nachhaltigkeit im Kulturbereich voranzutreiben >>> mehr




Wir unterstützen folgende Projekte:

     

         Extrem Laut und Unglaublich nah >> BILDER


         Nachhaltigkeit im Theater Salz+Pfeffer >> DER BLOG


         Neustart im Theater Salz+Pfeffer >> mehr


         Hortprojekt (weitere Infos folgen)


         Theater Expedition  (weitere Infos folgen)

Unser Lastenfahrrad ist da,


es nennt sich „Rullikum“.

Wir danken dem Rotary-Club Nürnberg-Reichswald für die großzügige Spende!

Das „Rullikum" ist in seiner Reduktion für Puppenspieler Paul Schmidt das rollende Optimum: In einem Lastenrad verborgen, offenbart es kunstvoll und grazil die magische Welt des Theaters. Jahreszeiten, Wettervorhersage, Verkehrslage und Passant*innen machen jede Rollpartie der mobilen Produktion zum echten Unikum – und den erfahrenen Puppenspieler erneut zum Forschenden auf unbekanntem Theaterterrain.

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)