Das schönste Ei der Welt

nach dem Buch von Helme Heine


Es waren einmal drei Hühner – Pünktchen, Latte und Feder – die stritten sich, wer die Schönste von ihnen sei. Pünktchen besaß das schönste Kleid. Latte hatte die schönsten Beine. Und Feder trug den schönsten Kamm. Weil sie sich nicht einigen können, fragen sie den König. Dieser ruft einen Wettstreit aus: Welches Huhn legt das schönste Ei? Alle drei geben sich große Mühe; jedes Ei ist etwas ganz Besonderes. Ob der König eine weise Entscheidung trifft? Wahrhaftig keine leichte Aufgabe!

Eine einfühlsame Geschichte zum Thema besser und schöner und auch ein bisschen über Streit und Freundschaft – so richtig aus dem Leben gegriffen. Mit dem berühmten doppelbödigen Humor von Helme Heine – kindgerecht präsentiert.


TEAM

Spiel: Stefan Moser, Paul Schmidt | Regie: Wally Schmidt | Puppenbau: Uschi Faltenbacher, Paul Schmidt | Bühne: Anne Röttgerkamp | Kostüme: Stella My

PRESSESTIMMEN

„Ein Stück für Theateranfänger*innen und solche, die es werden wollen“ verspricht das Theater Salz+Pfeffer für seinen jüngsten Streich, und ein solches ist es geworden.

Nürnberger Nachrichten

„Das schönste Ei der Welt“ entpuppt sich als eine durch die Bank spaßige Angelegenheit – nicht nur zu Ostern. Durchaus kindgerecht präsentiert, doch auch für ältere Semester gibt es was zum Schmunzeln.

Nürnberger Zeitung

für weitere Bilder bitte anklicken

Alter: 5 Jahre ± 2

Dauer: ca. 40 Minuten


TERMINE




ABGESAGT!
Über Ersatztermine informieren wir Sie z