Patenklassenprojekt zu Die Bienenkönigin

In Kooperation mit dem Nürnberger Bündnis für Biodiversität

Gefördert aus Mitteln der Rudolf und Eberhard Bauer Stiftung, der Stadt Nürnberg

und durch den Verein zur Förderung kultureller Projekte im Theater Salz+Pfeffer e.V.

Seit Oktober 2019 haben Schüler*innen aus acht sehr unterschiedlichen Klassen aus Nürnberg und Umgebung die Möglichkeit bei uns hinter die Kulissen zu kucken. Durch das Patenklassenprogramm erhielten sie einen Einblick in die Probenarbeit zum aktuellen Stück „Die Bienenkönigin oder Das steinerne Schloss" und setzen sich – begleitet von Theaterpädagogin Marie Kropf – aktiv mit den Themen des Märchens auseinander.


Der Dummling ist nicht dumm. Er sollte Schlauling heißen.

Schülerin, 3. Klasse, Grundschule Allersberg

Das Märchen zeigt, dass auch kleine Tiere ganz viel können.

Schülerin, 5. Klasse, Gymnasium Roth

Wenn wir gut zu Natur und zu Tieren sind, ist die Natur gut zu uns.

Schüler, 5. Klasse, Geschwister-Scholl-Mittelschule Röthenbach

Das Märchen zeigt, dass die Jüngeren manchmal schlauer sind als die Älteren.

Schülerin, 5. Klasse, Gymnasium Roth