FIGUREN + THEATER + PÄDAGOGIK

Figurentheater nicht nur vom Zuschauerplatz erleben sondern aktiv selbst ausprobieren das ermöglicht die Figurentheaterpädagogik am Theater Salz+Pfeffer. Wir schaffen Spielräume für jedes Alter, sowohl im schulischen als auch im Freizeitbereich.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die bestehenden Angebote vor, doch gerne entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Programm. Egal, ob es um die Vorbereitung eines Vorstellungsbesuchs oder die Gestaltung eines P-Seminars geht, wir sind für Ihre Anfragen offen. Sprechen Sie uns einfach an, Sie erreichen uns unter 0911-22 43 88 oder per E-Mail.

Wir freuen uns auf viele spannende Kollaborationen!

Marie Erlewein + Christine Haas

Figurentheaterpädagoginnen


Figurentheater-Workshop für Neugierige

– Jetzt auch digital! –

In unregelmäßigen Abständen bieten wir für Figurentheater-Fans jeden Alters offene Workshops an. Gemeinsam erforschen wir hier, wie man Objekte und Puppen zum Leben erwecken kann. Falls Sie sich selbst einmal in einem Workshop ausprobieren wollen, in unserem Kalender aber keinen aktuellen Termin finden, sprechen Sie uns einfach an!


SCHAUplatz

Für Schüler*innen und Studierende mit Figurentheaterinteresse gibt es seit Januar 2018 den SCHAUplatz. Für nur 8 € können Jugendliche und junge Erwachsene in Gruppen unsere Abendvorstellungen besuchen. Der Besuch im Klassenverband lässt sich nach Absprache durch eine spielpraktische Vor- oder Nachbereitung vertiefen.


Für Jugendliche und Erwachsene

Figurentheater-Workshops für die Grundschule

In zwei Tagesworkshops können sich Grundschulkinder unter professioneller Anleitung im Figurenbau und -spiel ausprobieren.


Patenklassen

Patenklassen bekommen einen einzigartigen Einblick in den Entstehungsprozess eines Theaterstücks, können sich aktiv einbringen und daran mitwirken.


Für Kinder

Puppen auf Urlaub

Ein Projekt im Rahmen des 22. Internationalen Figurentheaterfestivals Erlangen Nürnberg Fürth

Im Lockdown ist unseren Figuren langweilig, und so haben wir uns entschieden, sie in den Erholungsurlaub zu schicken. Und wäre besser als Gasteltern geeignet als unser Publikum? Was die Figuren so erleben, ist bei Figurentheaterfestival zu sehen.


Workshop Bremer Stadtmusikanten

Gemeinsam nehmen wir uns dem Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ der Brüder Grimm an und entwickeln unsere eigene Version der Geschichte über die tapferen Musikanten.

Spielfiguren sind diesmal die eigenen Hände, die mittels Farbe und kleinen

Accessoires schwuppdiwupp in Tiere verwandelt werden und so ganz einfach das Märchen nachspielen können. Mit eigens für den Workshop komponierter Musik wird das Spiel sofort in einen lebendigen Rahmen gesetzt.

Die Schüler*innen können sich hier auf vielfältige Weise erproben und mittels einfacher Methoden ins Figurenspiel eintauchen.

Der Workshop dient dazu, erste Erfahrungen mit Figurentheater zu sammeln und schult die Feinmotorik sowie die ästhetische Wahrnehmung von sich und der Umwelt.


Frieden ist Klasse!

Ninette kommt von einem anderen Planeten und versteht im wahrsten Sinne des Wortes die Welt nicht mehr. Hier auf der Erde ist alles wahnsinnig aufregend und es gibt unheimlich viel zu entdecken, aber manches ist schon sehr seltsam.

Warum werden manche Kinder auf dem Schulhof immer geärgert und andere nie? Weshalb leben viele Tiere in winzig kleinen Käfigen und dürfen nicht raus? Wieso dürfen Menschen, die graue Haare haben, alles bestimmen und andere, die ihre Geburtstage an nicht einmal zwei Händen abzählen können, nichts?


Das vom Amt für Kultur und Freizeit initiierte Projekt „Frieden ist Klasse!“ hat es uns angetan. Wir haben große Lust, uns gemeinsam mit Schüler*innen der 1.-4. Klasse mit dem Thema „Frieden“ zu beschäftigen und die daraus folgenden Erkenntnisse künstlerisch umzusetzen, um sie wiederum an andere weiterzugeben.

Das Besondere ist, dass bei diesem Projekt die Kinder wählen dürfen, mit welchen Künstler*innen sie das Projekt machen wollen und so sind wir in freudiger Erwartung, welche Klasse sich für unser Theater entscheidet und warten gespannt und neugierig auf den Projektstart.