Wie es euch gefällt

frei nach William Shakespeare


Zwei Fürstenhöfe, zwei verfeindete Brüderpaare, etliche Verliebte und der Schalk im Nacken: Auf dem einen Fürstenhof verbannt der jüngere Bruder den älteren in den Wald. Ihre Töchter Rosalind und Celia bleiben am Hof. Auf dem anderen verweigert der ältere Bruder dem jüngeren, Orlando, sein Erbe und will ihm an die Kehle. Flucht. Wald. Schließlich wird Rosalind von ihrem Onkel verbannt. Als junger Mann Ganymed verkleidet, flieht sie gemeinsam mit Cousine Celia und dem Narren Probstein in den Ardener Wald. Das idyllische Refugium im Wald ist bedroht, als der Herzog Orlandos bösen Bruder Oliver ausschickt, um Orlando und die beiden Ausreißerinnen Celia und Rosalind zu finden. In der Wildnis aber wird Oliver von einer Schlange und einer Löwin angegriffen. Orlando rettet ihn unter Einsatz seines Lebens. Versöhnung der Brüder.Oliver und Celia verlieben sich. Verlobung. Ganymed gibt sich als Rosalind zu erkennen. Orlando ist hingerissen. Die Schäferin Phöbe wendet sich daraufhin ihrem Verehrer Silvius zu. Der Narr Probstein verliebt sich in die Ziegenhirtin Käthchen. Nochmal Verlobung. Dreifach.

Das Leben im Ardener Wald ist so vollkommen anders als das am Fürstenhof. Es fragt nicht nach Stand und Herkunft, nicht nach Geschlecht oder Alter. Alles scheint möglich für die hoffnungslos Verirrten und blind Verliebten ... Für dieses Experiment sind uns die kantigen Kerle aus alten Telegrafenmasten von Hardy Kaiser die idealen Werkzeuge, um die Wahrheiten der Liebe zu ergründen.


TEAM

Spiel: Paul Schmidt, Wally Schmidt | Regie: Kristine Stahl | Figurenbau: Hardy Kaiser | Bühne/Kostüme: Sarah Lisa Matheis | Licht: Jonas Bauer


Premiere am 17. April 2021


TERMINE

Sa, 17.04., 20:30h


Foto: Karin Stöhr

PROBENÜBERRASCHUNGSPAKET

Für alle, die hautnah am Probengeschehen sein wollen, schnüren wir ein Überraschungspaket: Von Januar bis April gibt's jeden Monat ein Schmankerl aus unserem Probenalltag – mal per Post, mal per E-Mail, aber immer direkt nachhause.

Wer sich also mehr Theater in Zeiten geschlossener Theater wünscht, bestellt sich für 20 € ein Überraschungspaket – entweder online, telefonisch unter 0911-224388 oder per E-Mail (bitte Postadresse angeben).