Rita und die Zärtlichkeit der Planierraupe

Uraufführung

Ein Raupen-Road-Play / frei nach Jockel Tschiersch



Rita ist Disponentin in einer Allgäuer Kiesgrube und Geliebte von deren Besitzer gleich dazu. Ihre Zärtlichkeit für das schwere Gerät samt Fahrer entdeckt sie auf einer Verfolgungsjagd vom Allgäu an die Ostsee. Dorthin unterwegs, um an der Deutschen Meisterschaft im Präzisionsplanieren teilzunehmen, ist Ewald Fricker, vermeintlicher Dorfdepp, in Wahrheit aber allgäuischer Philosoph. Zwischen ihm und seinem Glück steht ein getürkter Konkurs des Kiesgrubenbesitzers, für den die Raupe eigentlich schnellstmöglich zurück ins Allgäu soll; zwischen Rita und ihrem Glück steht meist der falsche Mann. Und zwischen Anfang und Ende der Geschichte steht eine Reise einmal quer durch Deutschland, nie durch die Zentren, sondern stets an der Peripherie entlang, mit Sensibilität und Begeisterung für die Menschen, die dort zuhause sind.


Nach drei Vorstellungen im Stammhaus am Plärrer rollt die Planierraupe an einen ganz besonderen Spielort: Drei Vorstellungen finden in einer Lagerhalle der SZG Spedition Zweckstätter Hafenumschlag und Lagerei GmbH auf dem Nürnberger Hafengelände statt. Vor

der Kulisse 13 Meter hoher Salzberge bietet sich somit ein ganz besonderes Erlebnis!


TEAM

Spiel: Marie Kropf, Paul Schmidt, Wally Schmidt | Akkordeon: Daniel Zacher | Regie: Eva Kaufmann | Puppenbau: Marita Bachmaier | Bühne/Kostüme: Eva Adler | Dramaturgie: Nora Vogt | Mitarbeit: Uschi Faltenbacher, Christine Haas, Stefan Moser, Nodari Tschabaschwili | Rechte: Verlagsagentur Lianne Kolf


Uraufführung am 13. Juli 2018


TERMINE

Vorstellungen im Theater Salz+Pfeffer

Fr, 13.07., 20:30 Uhr

Sa, 14.07., 20:30 Uhr

Fr, 20.07., 20:30 Uhr


Vorstellungen im Streusalzlager am Hafen (SZG Spedition Zweckstätter, Bremer Straße 165, 90451 Nürnberg)

Fr, 27.07., 21:00 Uhr

Fr, 03.08., 21:00 Uhr

Sa, 04.08., 21:00 Uhr

„Im Grunde kannsch alles wegplanieren, bloß die Erdkrümmung, die bringst ned raus.“

Ewald Fricker

Rita und die Zärtlichkeit der Planierraupe


ANFAHRT

Am Streusalzlager stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung, zusätzlich bringt ein Bus-Shuttle um 20:30 Uhr Gäste vom Theater Salz+Pfeffer direkt zum Sommerspielort und um 23:00 Uhr auch wieder zurück. >> Weitere Informationen