Newsletter   |   Kontakt   |   Impressum

Lieschen Radieschen und der Lämmergeier   nach dem Buch von Martin Auer

„Lieschen, komm Pullover anziehen“, sagt Tante Evelyn besorgt.

„Mir ist nicht kalt!“, Lieschen hüpft vergnügt im Park.

„Du wirst dich verkühlen“, meint Tante Evelyn.

„Aber das ist ein Kratzpullover!“  

Lieschen stampft mit dem Fuß und läuft rot an.

„Trotzköpfe holt der Lämmergeier“, warnt die Tante.

„Soll er doch!“, denkt Lieschen. 


Und als der Geier tatsächlich kommt, fliegt sie fröhlich mit ihm auf und davon. Eine phantastische Reise beginnt, an deren Ende eine überraschende Freundschaft winkt…

Wally Schmidt und Paul Schmidt haben mit ihrem ideenreichen Theater Salz&Pfeffer wieder ein freches, komisches und fantasievolles Stück entworfen, das aus fast Nichts fast Alles zaubern kann. Und wieder zeigen sie – diesmal mit dem Aufklappen eines Koffers – wie leicht die Phantasie Flügel bekommen und in wunderbar einfache Geschichten fliegen kann. (NN)

Regie: Olga Boettcher, Berlin, Spiel: Wally Schmidt, Puppenbau: Heidrun Warmuth, Dresden,

Rechte: Beltz Verlag Weinheim

Premiere: 1998





Automatische Weiterleitung zur neuen homepage >>