Spuk in der Kuschelburg

frei nach dem Buch "Moritz & Kurt" von Kristina Pfister
Alter
ab 3 Jahren
Dauer
ca. 40 Minuten
Premiere
Sonntag, 14.11.2021 - 15 Uhr
Termine + Tickets

Sa. 05.02. - 16:00 Uhr

Sa. 26.03. - 16:00 Uhr

So. 27.03. - 15:00 Uhr

Für Gruppen:

Di. 25.01. - Zeit nach Vereinbarung

Mi. 26.01. - Zeit nach Verinbarung

Do. 27.01. - Zeit nach Vereinbarung

Panoptikum Festival:

Mi. 09.02. - 9:00 Uhr Nur für Kindergärten

Mi. 09.02. - 11:00 Uhr

 

Nach Absprache kommt „Spuk in der Kuschelburg" auch zu Ihnen in den Kindergarten! Anfragen telefonisch unter 0911-224388 oder per Email.

"Mika liebt Pfannkuchen mit Erdbeermarmelade, Mama und Papa, coole Musik, Schlitten fahren und im Sommer baden gehen, bis die Lippen blau anlaufen. Aber vor allem Kuscheln. Was Mika allerdings gar nicht liebt, ist die neue Wohnung, in welche die Familie gerade gezogen ist, denn da spukt es.

Jede Nacht baumeln die Gespenster an der Lampe oder machen Geräusche unter dem Bett. Wie soll man sich denn da auf Weihnachten freuen? Obwohl Mika sich eine große Kuschelburg ums Bett baut, um die Gespenster abzuwehren, tönt eines Nachts ein „Hallo“ aus einer Zimmerecke. Aber es ist kein gespenstisch-gruseliges „Hallo“, sondern ein freundlich-schüchternes „Hallo?“. Gruselig hörte sich das eigentlich nicht an.

Langsam freundet Mika sich mit dem kleinen Gespenst an und findet heraus, dass sie viele Gemeinsamkeiten und Gespenster auch manchmal Angst haben.

Eine Geschichte über schlaflose Nächte und eine kuschelige Freundschaft für junge Theatergänger*innen und schüchterne Gespenster unterm Bett."

Team

Spiel: Rebecca Gonter| Regie: Wally Schmidt | Puppenbau: Dorothee Löffler | Musikkomposition: Fabian Kratzer | Kostüme/Bühnenbild: Sara Lisa Matheis | Bühnenbau: Marco Faller | Praktikant: Anton Reger | Fotos: Karin Stöhr | Rechte: Kristina Pfister

Förderer

Das Theater Salz+Pfeffer wird unterstützt durch die Stadt Nürnberg, den Bezirk Mittelfranken und den Freistaat Bayern