Newsletter   |   Kontakt   |   Impressum

Mr. Pilks Irrenhaus


Ein Panoptikum frivol-gruseliger Absurditäten aus der dunklen Kammer des alltäglichen Schreckens für alle Liebhaber des schwarzen englischen Humors.


Abendprogramm, Dauer ca. 60 Min., keine Pause

Der Brite Ken Campbell (1941-2008) war Schauspieler, Regisseur, Autor und Gründer des Science Fiction Theatre of Liverpool, in dem er unter anderem erfolgreich Douglas Adams' Per Anhalter durch die Galaxis auf die Bühne brachte. 1979 lud ihn John Cleese (Monty Pythons Flying Circus) als Gast in eine Folge von FawltyTowers ein und drehte 1988 mit ihm Ein Fisch namens Wanda. In Deutschland wurde er mit der Roadshow (mit Bob Hoskins) bekannt. MR. PILKS IRRENHAUS (1973) ist sein größter Erfolg. Gezählt sind weltweit an die 200 Inszenierungen.


Regie: Tristan Vogt, Nürnberg I Spiel: Stefan Moser, Paul Schmidt, Wally Schmidt

Figuren: Studio Langenbein, Berlin I Sounddesign/Regieassistenz: Klaus Sebastian Klose I Kostüme: Eva Adler

Licht: Nodari Tschabaschwili I Bühne: Team I Dank an: Fitzgerald Kusz I Rechte: Verlag der Autoren, Frankfurt

Kein Spiegel zur Hand? – dann hier klicken (Popup aktivieren)